Refresing content

Die Außenausrüstung für’s Wohnmobil

Auch wenn der Urlaub im Wohnmobil kein reines Outdoor-Abenteuer ist, spielt sich das Camperleben bei passendem Wetter draußen ab. Die Wahl wird schnell zur doppelten Qual, wenn beim Packen ein Teil der Sachen nicht ins Fahrzeug passt oder wenn das erlaubte Gewicht der Zuladung überschritten wird. Camping- und Angelzubehör, Fahrräder, Boote und Kleidung benötigen einiges an Platz.Wer vor dem Wohnmobilkauf schon überlegt, welchem Hobby er nachgehen will, vermeidet nachträglichen Frust.

Gerade Wohnmobil-Anfänger stehen vor dem ersten Urlaub vor einem Berg von Überlegungen. Doch auch wer sein Wohnmobil verkauft hat, plant für den Nachfolger vielleicht ein moderneres Outdoor-Equipment. Die Hersteller tüfteln ständig an immer neuen, noch schöneren und leichteren Campingartikeln. Da lohnt sich der Besuch auf einer der vielen Caravan- und Outdoor-Messen, wo die namhaften Firmen der Branche die Neuentwicklungen präsentieren.

Campingausrüstung für draußen

Wer sich Campingmöbel, Fahrräder, Kanus und Grill neu anschafft, sollte unbedingt einen Blick auf Maße und Gewichtsangaben werfen. Zudem spielt nicht nur die Funktionalität, sondern auch die Optik eine Rolle. Es muss ja nicht immer der rechteckige graue Campingtisch sein: An einem runden Klapptisch mit Bambustischplatte lässt es sich stilvoll essen. In einem faltbaren Hochstuhl aus Aluminium können auch kleine Kinder das Essen draußen genießen. Kerzenlaternen mit LED-Lampen geben auch bei Wind Gemütlichkeit. Praktisch ist ein Klappgrill. Er ist leicht zu transportieren, schnell aufgebaut und hat mit einem Tütchen voll Holzkohle auch in kleinen Wohnmobilen Platz.

Eine Alternative zur Markise ist das Vorzelt. Hier kann man auch bei Regen sitzen oder Fahrräder und Spielzeug abstellen. Die neuen wasserdichten Leichtgewichte für Reisemobile und Kastenwagen punkten mit aufblasbarem Gestänge, Überwurflasche und integrierter Bodenplane. Und wer beim Wohnmobilkauf auch an eine Trittstufe denkt, hat im Notfall eine zusätzliche Sitzgelegenheit.

Wohin mit dem Outdoor-Campingbedarf?

Fahrräder haben die meisten Camper mit dabei, doch längst nicht jedes Wohnmobil verfügt über eine Heckgarage. Praktisch für Kastenwagen: Der neue Heckträger SlidePort von Linnepe ist seitlich verschiebbar. Über die rechte Hecktür hat man einen leichten Zugang zum Stauraum, auch wenn der Roller und die Fahrräder noch auf der Schiene stehen.

Um Ski und Skizubehör zu transportieren, eignet sich eine Dachbox. Voraussetzung für die Anbringung ist eine Dachreling. Dort lässt sich auch ein Kanu wunderbar befestigen. Natürlich lässt sich eine Dachreling nachrüsten; einfacher ist es allemal, gleich beim Kauf des neuen Wohnmobils daran zu denken.

Packlisten helfen immer

Es wäre schade, wenn die Klappliegen für den Strandurlaub oder die Paddel für das Kanu zu Hause liegen bleiben. Eine gut geführte Packliste hilft, an alles zu denken.

Rund um den Wohnmobilankauf: Das könnte Sie auch interessieren:

Keine böse Überraschung auf der Reise im Wohnmobil

26 Dinge, die in jedes Wohnmobil gehören Die Saison startet in Kürze und so mancher künftige Wohn... Mehr erfahren.

Mit dem Haustier im Wohnmobil unterwegs

Wohnmobilreisen mit Haustieren Die schönste Zeit des Jahres gemeinsam mit dem vierbeinigen Familien... Mehr erfahren.

Wohnmobilankauf Mainz

Wohnmobilankauf Mainz Schon die Römer wussten, in Mainz lässt sich gut leben. Und auch heute noch ... Mehr erfahren.
Loading...